Sprunglinks

Zuständigkeitsfinder - Finden Sie Ihre Informationen!

Suche über Zuständigkeiten

Leistungen der Pflegeversicherung
 
  • Seite drucken
  • Seite weiterempfehlen
  • Fester Link (Deeplink)
« zurück

Leistungen der Pflegeversicherung

Leistungsbeschreibung

Wenn jemand sich nicht mehr allein versorgen und pflegen kann, ist es grundsätzlich möglich, Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch zu nehmen, wenn hierfür die Voraussetzungen vorliegen.
Pflegebedürftig im Sinne des Gesetzes ist, wer wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die Verrichtungen des täglichen Lebens (Körperpflege, Ernährung, Mobilität und hauswirtschaftliche Versorgung) auf Dauer, das heißt für mindestens 6 Monate, fremder Hilfe Bedarf. Maßgebend für die Einstufung ist der Hilfebedarf der sich aus einer Erkrankung oder Behinderung herleitet.

Die Leistungen der Pflegekassen sind nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit gestaffelt, dieser wird durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) oder andere unabhängige Gutachter festgestellt. Grundlage für die Feststellung des Grades der Hilfebedürftigkeit ist der individuelle Hilfebedarf bei der Körperpflege, der Ernährung, der Mobilität und der hauswirtschaftlichen Versorgung.  Anhand des erstellten Gutachtens und der darin ausgesprochenen Empfehlung der Einstufung erlässt die Pflegekasse einen Feststellungsbescheid.

Die Leistungen der Pflegeversicherung sind nach folgenden Pflegestufen gegliedert:

Pflegestufe I - erheblich Pflegebedürftige

Pflegestufe II - Schwerpflegebedürftige

Pflegestufe III – Schwerstpflegebedürftige

Weiterhin werden von der Pflegeversicherung Leistungen für Versicherte mit erheblichem allgemeinem Betreuungsbedarf übernommen. Anspruchsberechtigt sind neben Pflegebedürftigen der Pflegestufen I bis III auch Personen mit einem Hilfebedarf im Bereich der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung, der nicht das Ausmaß der Pflegestufe I erreicht (z.B. aufgrund einer Demenzerkrankung.)

Die Pflegeversicherung gewährt folgende Leistungen:

1. Pflegesachleistung,

2. Pflegegeld für selbst beschaffte Pflegehilfen,

3. Kombination von Geldleistung und Sachleistung,

4. häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson,

5. Pflegehilfsmittel und wohnumfeldverbessernde Maßnahmen,

6. Tagespflege und Nachtpflege,

7. Kurzzeitpflege,

8. vollstationäre Pflege,

9. Pflege in vollstationären Einrichtungen der Hilfe für behinderte Menschen,

10. Leistungen zur sozialen Sicherung der Pflegepersonen,

11. zusätzliche Leistungen bei Pflegezeit,

12. Pflegekurse für Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen,

13. zusätzliche Betreuungsleistungen,

14. Leistungen des Persönlichen Budgets,

15. zusätzliche Leistungen für Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen.

Ergänzend bestehen Ansprüche auf eine Pflegeberatung und eine Anschubfinanzierung bei Gründung von ambulant betreuten Wohngruppen.

Versicherte mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz haben bis zum Inkrafttreten eines Gesetzes, das die Leistungsgewährung aufgrund eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs und eines entsprechenden Begutachtungsverfahrens regelt, Anspruch auf verbesserte Pflegeleistungen (Pflegegeld oder Pflegesachleistungen oder Kombinationsleistungen).

An wen muss ich mich wenden?

Ansprechpartner zu allen Fragen rund um die Leistungsansprüche, die Notwendigen Voraussetzungen und das Antragsverfahren die Mitarbeiter der für Sie zuständigen Pflegekasse.

Unterstützende Institutionen

Bemerkungen

Dieser Text wurde freigegeben durch das Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit, Stand: 26.02.2013.

Haben Sie nicht das gefunden, was Sie finden wollten? Versuchen Sie es mit anderen Suchbegriffen oder finden Sie Ihre Information über "Leistungen A-Z" oder über "Leistungen nach Kategorien".

Ihre Meinung ist uns wichtig! Für Anregungen und sachliche Kritik sind wir dankbar! Schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Betreff "Zuständigkeitsfinder" an unser Servicecenter unter: support@servicecenter.thueringen.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Finden Sie Behörden oder lassen Sie sich regionale Hinweise und alle verfügbaren Formulare für Ihren Wohnort anzeigen. Sie können dazu das Ortssuchfeld oben links benutzen.