Sprunglinks

Zuständigkeitsfinder - Finden Sie Ihre Informationen!

Suche über Zuständigkeiten

Kriegsgefangenenentschädigung
 
  • Seite drucken
  • Seite weiterempfehlen
  • Fester Link (Deeplink)
« zurück

Kriegsgefangenenentschädigung

Leistungsbeschreibung

Die in den alten Bundesländern geltenden Regelungen für ehemalige Kriegsgefangene wurden durch den Einigungsvertrag nicht auf die neuen Bundesländer übertragen. Durch das Kriegsfolgenbereinigungsgesetz (KfbG) vom 21. Dezember 1992 wurde das Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz (KgfEG) endgültig aufgehoben. Gleichzeitig wurden die Regelungen des KgfEG über die Heimkehrerstiftung in das "Gesetz über die Heimkehrerstiftung" übernommen, das am 1. Januar 1993 in Kraft trat. Mit diesem Gesetz wurden auch die ehemaligen Kriegsgefangenen in der ehemaligen DDR und Berlin (Ost), die bis dahin keine Ansprüche auf Stiftungsleistung geltend machen konnten, in den Kreis der Anspruchsberechtigten einbezogen.

Die Heimkehrerstiftung wurde zum 31. Dezember 2007 aufgelöst (BGBl. 2007 I S. 2830). Ihre Aufgaben gingen zum 1. Januar 2008 auf das Bundesverwaltungsamt, Referat III B 4, in 50728 Köln über. Anträge auf eine einmalige Entschädigung an die Heimkehrer aus dem Beitrittsgebiet können dort gestellt werden.

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich an das Bundesverwaltungsamt, Referat III B 4, in 50728 Köln.

Haben Sie nicht das gefunden, was Sie finden wollten? Versuchen Sie es mit anderen Suchbegriffen oder finden Sie Ihre Information über "Leistungen A-Z" oder über "Leistungen nach Kategorien".

Ihre Meinung ist uns wichtig! Für Anregungen und sachliche Kritik sind wir dankbar! Schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Betreff "Zuständigkeitsfinder" an unser Servicecenter unter: support@servicecenter.thueringen.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Finden Sie Behörden oder lassen Sie sich regionale Hinweise und alle verfügbaren Formulare für Ihren Wohnort anzeigen. Sie können dazu das Ortssuchfeld oben links benutzen.