Sprunglinks

Zuständigkeitsfinder - Finden Sie Ihre Informationen!

Suche über Zuständigkeiten

Geburt: Anonym
 
  • Seite drucken
  • Seite weiterempfehlen
  • Fester Link (Deeplink)
« zurück

Geburt: Anonym

Leistungsbeschreibung

Für eine schwangere Frau, die sich in einer ihr ausweglos erscheinenden Not- oder Konfliktsituation befindet, kann die Situation so akut sein, dass sie als einzigen Lösungsweg die heimliche Entbindung, Aussetzung oder gar Tötung des Kindes sieht.

Eine Frau in einer solchen akuten Not- oder Konfliktsituation kann bei bevorstehender Geburt ihres Kindes in jeder Thüringer Klinik mit einer Abteilung für Frauenheilkunde/Geburtshilfe anonym unter fachkundiger Aufsicht und ohne Angabe ihrer Personalien entbinden.

Die Mutter kann nach der Geburt sicher sein, dass ihr Kind durch Vermittlung des Jugendamtes in gute Hände kommt. Es besteht auch die Möglichkeit, eine persönliche Nachricht für das Kind in einem verschlossenen Umschlag zu hinterlegen und eine Beratung/Begleitung durch eine Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle zu erhalten. Jede Frau sollte wissen, dass sie jederzeit ihre Anonymität aufgeben kann.

Mütter in sehr großer persönlicher Not können die Möglichkeit des Babykorbs nutzen und ihr Neugeborenes dort anonym abgeben. Der Babykorb soll verhindern, dass Babies ungeschützt ausgesetzt werden und damit deren Leben in Gefahr gerät.

Der Babykorb ist an einer uneinsehbaren Stelle eingerichtet und von außen eindeutig gekennzeichnet. Der Weg dorthin kann anonym zurückgelegt werden. Sobald ein Säugling im Babykorb ist, wird das Personal des Kreißsaales automatisch benachrichtigt. Somit können Schwester und Arzt innerhalb kürzester Zeit das Kind versorgen.

Ein im Babykorb hinterlegter Brief gibt der in Not geratenen Frau Rat, an welche Stelle sie sich wenden kann, falls sie sich später doch für ihr Baby entscheidet.

Beurkundungsrechtlich wird das Kind wie eine Person mit ungewissem Personenstand nach § 26 des Personenstandsgesetzes behandelt. Danach bestimmt die zuständige Verwaltungsbehörde (Landkreis, kreisfreie Stadt), welcher Geburtsort und Geburtstag sowie welcher Vor- und Familienname in das Geburtenbuch einzutragen ist.

An wen muss ich mich wenden?

Im Freistaat Thüringen gibt es an folgenden Kliniken Babykörbe

  • in Erfurt, Nordhäuser Str. 74 (Helios Klinikum),
  • in Eisenach, Mühlhäuser Str. 94/95. (St. Georg Klinikum) sowie
  • in Saalfeld, Rainweg 68 (Thüringen-Klinik Saalfeld-Rudolstadt)

Was sollte ich noch wissen?

Informationen bekommen Sie über eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe oder unter www.schwanger-info.de.

Darüber hinaus existiert ein kostenfreies Notruftelefon für Schwangere und Mütter mit Neugeborenen in Not, das bundesweit kostenlos rund um die Uhr unter der Nummer

0800-456 0 789 erreichbar ist.

Eine Übersicht über die anerkannten Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung in Thüringen und weitere Hilfsangebote (anonyme Geburt, Babykorb, Thüringer Stiftung Hilfe für schwangere Frauen und Familien in Not) finden Sie auf den Internetseiten des Thüringer Ministeriums für Soziales, Familie und Gesundheit.

Haben Sie nicht das gefunden, was Sie finden wollten? Versuchen Sie es mit anderen Suchbegriffen oder finden Sie Ihre Information über "Leistungen A-Z" oder über "Leistungen nach Kategorien".

Ihre Meinung ist uns wichtig! Für Anregungen und sachliche Kritik sind wir dankbar! Schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Betreff "Zuständigkeitsfinder" an unser Servicecenter unter: support@servicecenter.thueringen.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Finden Sie Behörden oder lassen Sie sich regionale Hinweise und alle verfügbaren Formulare für Ihren Wohnort anzeigen. Sie können dazu das Ortssuchfeld oben links benutzen.