Sprunglinks

Zuständigkeitsfinder - Finden Sie Ihre Informationen!

Suche über Zuständigkeiten

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM)
 
  • Seite drucken
  • Seite weiterempfehlen
  • Fester Link (Deeplink)
« zurück

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM)

Leistungsbeschreibung

Die Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) (zum Beispiel Steuerklasse, Freibeträge) werden in einer Datenbank der Finanzverwaltung zum elektronischen Abruf für die Arbeitgeber bereitgestellt. Daher entfällt grundsätzlich die Vorlage von Papierbelegen beim Arbeitgeber.

Für das ELStAM-Verfahren muss der Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber nur noch den Tag der Geburt und die steuerliche Identifikationsnummer mitteilen sowie die Auskunft geben, ob es sich um das Haupt- oder um ein Nebenarbeitsverhältnis handelt.

Damit kann der Arbeitgeber die Lohnsteuerabzugsmerkmale des Arbeitnehmers elektronisch bei der Finanzverwaltung abrufen.

Änderungen der Lohnsteuerabzugsmerkmale werden dem Arbeitgeber mittels Änderungslisten durch die Finanzverwaltung elektronisch mitgeteilt.

Für den Arbeitnehmer besteht die Möglichkeit, auch nur einen oder mehrere zum Abruf von ELStAM berechtigte(n) Arbeitgeber zu benennen (Abrufberechtigung, „Positivliste“) oder bestimmte Arbeitgeber von der Abrufberechtigung auszuschließen (Abrufsperre, „Negativliste“). Die fehlende Abrufberechtigung hat allerdings zur Folge, dass der Arbeitgeber den Lohnsteuerabzug nach der Steuerklasse VI durchzuführen hat.

Bei der  Bildung der ELStAM sind die jeweiligen tatsächlichen Verhältnisse maßgebend.

Wenn bestimmte ELStAM günstiger sind, als es Ihren Verhältnissen entspricht, sind Sie gesetzlich verpflichtet, Ihre ELStAM umgehend durch das Finanzamt ändern zu lassen.

Wenn sich etwas zu Ihren Gunsten ändert, können Sie die ELStAM von Ihrem Finanzamt ändern lassen. Eheschließungen bzw. die Geburt eines Kindes werden von der Finanzverwaltung regelmäßig aufgrund entsprechender Mitteilungen der Gemeinden als ELStAM berücksichtigt. Hier brauchen Sie nicht tätig zu werden.

Berücksichtigung von Kinderfreibeträgen:

Im Inland ansässige Kinder, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, werden grundsätzlich automatisch berücksichtigt.

Für Kinder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, sowie für Pflegekinder wird bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen auf Antrag durch das Finanzamt ein Kinderfreibetragszähler gebildet.

Steuerklassenwechsel für Ehegatten:

Die als ELStAM gespeicherten Steuerklassen können Sie bei Ihrem Finanzamt im Laufe des Kalenderjahres grundsätzlich einmal, und zwar spätestens bis zum 30. November des laufenden Jahres, ändern lassen.

Die Wahl des Faktorverfahrens durch beide Ehegatten gilt auch als Steuerklassenwechsel.

Der Antrag ist beim Finanzamt von beiden Ehegatten gemeinsam auf dem amtlichen Vordruck "Antrag auf Steuerklassenwechsel bei Ehegatten" und bei Wahl des Faktorverfahrens unter Angabe der voraussichtlichen Arbeitslöhne des Kalenderjahres oder auch in Verbindung mit einem Antrag auf Lohnsteuerermäßigung zu stellen.

Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren

Durch die Bildung eines Freibetrags als ELStAM ermäßigt sich die Lohnsteuer, die der Arbeitgeber vom Arbeitslohn einbehalten muss. Freibeträge können Sie beim Finanzamt beantragen, wenn Sie bestimmte Aufwendungen haben oder Ihnen Pauschbeträge zustehen.

Der Antrag ist auf dem hierfür amtlich vorgeschriebenen Vordruck zu stellen und kann ab 1. Oktober des Vorjahres bis 30. November des laufenden Jahres eingereicht werden.

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich bei Fragen an Ihr zuständiges Finanzamt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Wenn ein Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung gestellt wird, Nachweise über das Vorliegen von Aufwendungen bzw. der Voraussetzungen für Pauschbeträge.

Welche Gebühren fallen an?

keine

Welche Fristen muss ich beachten?

Ein Steuerklassenwechsel bei Ehegatten und die Bildung eines Freibetrages im Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren sind nur bis 30. November des laufenden Jahres möglich.

Was sollte ich noch wissen?

Fachlich freigegeben durch

Thüringer Finanzministerium

Fachlich freigegeben am

27.10.2017

Haben Sie nicht das gefunden, was Sie finden wollten? Versuchen Sie es mit anderen Suchbegriffen oder finden Sie Ihre Information über "Leistungen A-Z" oder über "Leistungen nach Kategorien".

Ihre Meinung ist uns wichtig! Für Anregungen und sachliche Kritik sind wir dankbar! Schreiben Sie einfach eine Mail mit dem Betreff "Zuständigkeitsfinder" an unser Servicecenter unter: support@servicecenter.thueringen.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Finden Sie Behörden oder lassen Sie sich regionale Hinweise und alle verfügbaren Formulare für Ihren Wohnort anzeigen. Sie können dazu das Ortssuchfeld oben links benutzen.