Förderung von Energie und Klimaschutz

Umsteigen auf erneuerbare Energien und Steigerung der Energieeffizienz - das reduziert die Kosten und schont die Umwelt. Damit das möglichst einfach klappt, bieten Bund, Länder und Kommunen eine Reihe von Förder- und Beratungsprogramme für Unternehmen. Informationen dazu finden Sie hier.

Leistungen:

Ausgleichszulage für benachteiligte und spezifische Gebiete sowie für NATURA 2000-Gebiete (AGZ, SPG, EAP) – Förderungen beantragen

Sie bewirtschaften mindestens 3 ha im Benachteiligten Gebiet oder im Spezifischen Gebiet, dann können Sie einen Antrag auf Ausgleichszulage für Benachteiligte und/oder Spezifische Gebiete stellen. Sie müssen jedoch einen Mindestförderbetrag von 300,00 Euro je Maßnahme erreichen.

Direktzahlungen für landwirtschaftliche Unternehmen beantragen

Bei entsprechenden Voraussetzungen können Haupt- und Nebenerwerbslandwirte über einen Sammelantrag Einkommensgrundstützung, die Umverteilungseinkommensstützung, die Junglandwirteeinkommensstützung, die gekoppelten Einkommensstützungen und die Ökoregelungen beantragen.

KULAP 2014 - Förderungen beantragen

Über das Programm KULAP 2014 können Sie eine Förderung von umwelt- und klimagerechter Landwirtschaft, zu der Erhaltung der Kulturlandschaft sowie zu Naturschutz und Landschaftspflege erhalten. Die Förderung müssen Sie bei der zuständigen Stelle beantragen.

KULAP 2022 - Förderungen beantragen

Über das Programm KULAP 2022 können Sie eine Förderung von umwelt- und klimagerechter Landwirtschaft, zu der Erhaltung der Kulturlandschaft sowie zu Naturschutz und Landschaftspflege erhalten. Die Förderung müssen Sie bei der zuständigen Stelle beantragen.

Tierwohl - Förderungen beantragen

Der Zweck der Tierwohlförderung ist die Unterstützung der Tierhalter bei der Einführung oder Beibehaltung besonders tiergerechter Haltungsverfahren.

Bitte wählen Sie links die gewünschte Leistung aus.