Immissionsschutz: Bekanntgabe als Sachverständiger im Sinne von § 29a BImSchG

Leistungsbeschreibung

Die zuständige Behörde kann anordnen, dass der Betreiber einer genehmigungsbedürftigen Anlage oder einer Anlage innerhalb eines Betriebsbereichs nach § 3 Absatz 5 a Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) einen der von der zuständigen Behörde eines Landes bekannt gegebenen Sachverständigen mit der Durchführung bestimmter sicherheitstechnischer Prüfungen sowie Prüfungen von sicherheitstechnischen Unterlagen beauftragt.

Die Anforderungen an  eine Bekanntgabe nach § 29b BImSchG als Sachverständiger  im Sinne von § 29a BImSchG sind in der 41. BImSchV (Bekanntgabeverordnung BGBl. I S. 973, 1001) festgelegt.

Keine zuständige Stelle gefunden

Bitte geben Sie Ihren Ort an.