Wasserschutz: Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen: Sachverständige/r - Anerkennung

Leistungsbeschreibung

Als Sachverständige/r für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen kann tätig werden, wer von einer staatlich anerkannten Sachverständigenorganisation bestellt wird.

Das Anerkennungsverfahren und die Pflichten der Sachverständigen sind in §§ 52 der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) geregelt.

Die Sachverständigen entlasten die zuständigen Wasserbehörden bei der Überwachung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Sie übernehmen die Prüfung von Anlagen (Heizöllagertanks, Tankstellen usw.) vor Ort bei Inbetriebnahme und wiederkehrenden Prüfungen entsprechend dem Umfang ihrer Zulassung. Die Anerkennung eines Bundeslandes gilt bundesweit.

Spezielle Hinweise für - kreisfreie Stadt Erfurt
  • Zulassung
  • Zustimmung
  • Eignungsfeststellung

zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (z.B. Heizöllageranlagen, Tankstellen)

Quelle: Zuständigkeitsfinder Thüringen (Linie6PLus)

Zuständige Stelle

Thüringer Landesamt Umwelt, Bergbau und Naturschutz

Adresse
Göschwitzer Str. 41
07745 Jena