Anerkennung von Bildungsveranstaltungen nach dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz (ThürBfG)

Leistungsbeschreibung

Beschäftigte in Thüringen haben ab dem 1. Januar 2016 Anspruch auf fünf Tage bezahlte Bildungsfreistellung innerhalb eines Kalenderjahres bei einer Fünf-Tage-Woche. Wird regelmäßig an weniger als fünf Tagen gearbeitet, verringert sich der Anspruch entsprechend. Auszubildende haben einen Anspruch auf drei Tage Bildungsfreistellung.

Die Freistellung erfolgt für die Teilnahme an anerkannten Bildungsveranstaltungen auf den Gebieten der gesellschaftspolitischen, arbeitsweltbezogenen oder ehrenamtsbezogenen Bildung.

Bildungsveranstaltungen werden auf Antrag des Bildungsträgers anerkannt.

Quelle: Zuständigkeitsfinder Thüringen (Linie6PLus)

Zuständige Stelle

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport - Bildungsfreistellung

Adresse
Werner-Seelenbinder-Straße 7
99096 Erfurt
Postanschrift
Postfach 90 04 63 99107 Erfurt

Formulare

Für die Anzeige von interaktivem Java wird die Java RE benötigt. Für PDF der Acrobat Reader.
Antrag auf Anerkennung einer Bildungsveranstaltung nach §10 Abs. 1 Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz
Hinweise zum Antrag auf Anerkennung einer Bildungsveranstaltung